Nach einem Schlaganfall, einer anderen Hirnschädigung oder bei Demenz steigert ganzheitliches Gehirntraining (neuropsychologisch-orientierte Behandlung) die Leistung des Gehirns und beteiligt Körper, Geist und Seele.

Kognitive Therapie fördert die Verknüpfung von Nervenzellen und erzielt als Nebeneffekt eine Steigerung des Selbstwertgefühls. Nachweislich verbessert es die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns, was zu einer Steigerung der allgemeinen Lernfähigkeit führt.