5 Lebensmittel für ganztägige Energie


Ist Ihnen die Energie ausgegangen? Sind Sie immer noch müde, nachdem Sie letzte Nacht 9 Stunden geschlafen haben? Um dem Energietief entgegenzuwirken, sollten Sie bestimmte Lebensmittel in Ihren Speiseplan aufnehmen. In der Tat reichen guter Schlaf und regelmäßige körperliche Aktivität nicht aus, um Sie in Form zu halten, Sie müssen auch über Ihre tägliche Ernährung nachdenken. Um Müdigkeit vorzubeugen, haben wir für Sie einige "Superfoods" ausgewählt. Diese natürlichen Lebensmittel sind für ihren Nährwert und ihre Vorzüge für unsere Gesundheit bekannt und sollten ohne Verzögerung in Ihren Speiseplan aufgenommen werden!


Zitrusfrüchte

Müdigkeit ist oft mit einem Vitamin-C-Mangel verbunden. Vitamin C ermöglicht auch eine bessere Assimilation von Eisen. Um einen Energieschub zu bekommen, greifen Sie zu Zitrusfrüchten!

Zum Beispiel hilft Ihnen eine Orange jeden Morgen, Vitamin C zu tanken. Sie können abwechselnd eine Grapefruit, Clementinen oder sogar eine Zitrone verwenden. Allerdings sollten Sie eher ganze Zitrusfrüchte als gepresste wählen, denn in Form von Saft werden die Ballaststoffe der Zitrusfrüchte abgebaut.


Wenn Sie sich Sorgen um den Säuregehalt machen, sollten Sie Kiwis in Betracht ziehen! Ideal für ihren Vitamin-C-Gehalt (92,7mg/100g, doppelt so viel wie eine Orange). Mit 1 Kiwi pro Tag erhalten Sie die notwendige und ausreichende Tagesdosis an Vitamin C.



Goji Beeren

Die aus Asien stammende kleine rote Beere wird in China seit Jahrhunderten verwendet, um das Blut, die Leber und die Nieren zu reinigen und um Müdigkeit zu vertreiben. Es ist auch sehr reich an Vitaminen und Antioxidantien.


Goji-Beeren werden getrocknet verwendet, sie können aber auch frisch oder in Fruchtsaft verzehrt werden. Bei vorübergehender oder chronischer Müdigkeit ist es ratsam, täglich etwa fünfzehn getrocknete Früchte zu verzehren, aber nur auf ärztlichen Rat, da es für bestimmte Personengruppen Kontraindikationen gibt.


Schokolade und Trockenfrüchte


Ein Mangel an Magnesium kann zu einem Energieabfall und damit zu einem Gefühl von großer Müdigkeit führen.

Gute Nachrichten, eine der Lösungen ist Schokolade! Ja, Schokolade ist eine ausgezeichnete Quelle für Magnesium. Es ist jedoch wichtig, dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil zu wählen.


Trockenfrüchte sind ebenfalls sehr reich an Magnesium. Zögern Sie also nicht, die zu fettigen und zu salzigen Aperitifkekse durch Haselnüsse, Mandeln oder Rosinen zu ersetzen!


Grünes Blattgemüse


Grünes Blattgemüse ist eine hervorragende Quelle für Vitamin B9. Vitamin B9 ist vor allem für Schwangere essentiell und hilft dem Immunsystem, richtig zu funktionieren. Ein Mangel an Vitamin B9 kann eine Form von Blutarmut verursachen, was zu einem Gefühl großer Müdigkeit führt.

Bekannt für seinen Eisengehalt, ist Spinat eigentlich reich an Magnesium und eine Quelle für Vitamin B9. Zögern Sie nicht, ihn auch im Winter regelmäßig zu essen, ebenso wie Brokkoli, Rosenkohl, Chicorée, Feldsalat und Rucola.



Honig

Honig ist sehr gut, 100% natürlich und hat viele therapeutische Tugenden. Honig hat einen niedrigen glykämischen Index und wirkt wie ein Treibstoff für die Muskeln. Darüber hinaus hat Honig einen positiven Effekt auf unser Immunsystem. In der Tat fördern die im Honig enthaltenen Antioxidantien die Heilung und Zellregeneration.


Haben Sie das gewusst? Ein Esslöffel Honig ist das natürliche Äquivalent eines Energydrinks! Zögern Sie also nicht, einen Löffel davon zu Ihren Gerichten hinzuzufügen.

Aber Vorsicht, wir geben Säuglingen keinen Honig.


Für weitere Tipps Rund um gesunde Ernährung am besten eine passende Gesundheitsanwendung unter portal.digitalversorgung.de finden!